10. Jul 2016
d6h0157

Am Samstag fand die unsere jährliche Hauptübung statt. In diesem Jahr entschieden wir uns, die Regnitz als Einsatzobjekt zu beüben. Dabei konnten mehrere Einsatzschwerpunkte rund um das Themengebiet „Renz“ in Angriff genommen werden. Hierfür wurden die Abschnitte Wasserentnahme, -förderung und –abgabe, sowie Hochwasserschutz und Wasserrettung, gebildet.

Im ersten Abschnitt wurde nun zum ersten Mal die neue Wasserentnahmestelle, die im Rahmen der Hochwasserfreilegung angelegt wurde, genutzt. Hier zeigte sich der große Vorteil unseres „neuen“ TSF-W, welches Perfekt für die gegebene Örtlichkeit passt. Von der Entnahmestelle weg, wurde dann mit dem WLF eine lange Schlauchstrecke mit Verstärkerpumpe entlang der Hochwasserschutzmauer gelegt, wo am Ende das HLF zur Abgabe bereit stand.

Das LF übernahm den Abschnitt des Hochwasserschutzes. Hier wurde der, auf dem TSV Sportgelände befindliche, Sicherungs-Anhänger aufgenommen und an Ort und Stelle gebracht. Mit den auf dem Anhänger verlasteten Schwallwänden, wurden dann offene Durchgänge der Mauer verschlossen und gesichert.

Eine im Wasser abgetriebene Person galt es im letzten Abschnitt zu retten. Hierfür wurde die Person durch eine Einsatzkraft im sogenannten „Überlebensanzug“ gesichert, um anschließend mit einem Schlauchboot gerettet zu werden. Des Weiteren wurden noch ein Mehrzweckzug und ein Erdanker eingesetzt. Die Kombination aus beidem ermöglicht eine Sicherung für Boot und Schwimmer.

d6h0115d6h0125d6h0131d6h0168d6h0189d6h0205d6h0211d6h0222d6h0231d6h0241d6h0249d6h0292d6h0297d6h0300
Suche...